Willkommen auf der Webseite des Hegerings Warendorf, Freckenhorst, Hoetmar

Mehr erfahren

Neuigkeiten

Am:

Am ersten Wochenende im September fand das erste begleitete Jagdwochenende für unsere Jungjäger statt. Nach einem gemeinsamen Hochsitzbau und einer Stärkung mit Grillfleisch geht es auf den Abendansitz, bei dem die ersten jagdlichen Erfahrungen gesammelt wurden. Die Jäger ließen im Anschluss den Abend bei netten Gesprächen und Kerzenschein ausklingen. Nach einer kurzen Nacht in der reviereigenen Jagdhütte, ging es in den frühen Stunden auf den Morgenansitz. Ein gemeinsames Abschlussfrühstück mit gesprächigem Austausch rundeten das Wochenende ab und machten es zu einem vollen Erfolg.

Am:

Schon in der früh, lang vor Sonnenaufgang, ging es für die Jäger des Hegerings los.
Der kreisweite Krähentag stand bevor und dafür nimmt man gerne die kurze Nacht in Kauf.

Ab 4:30 Uhr begann die Jagd. Anschließend trafen sich die Jäger ab 09:00 Uhr auf dem Hof Keßmann in Freckenhorst.

Am:

Am Samstag, den 23.07.2020 trafen sich die Mitglieder des Hegerings zum jährlichen Hegeringsschießen.
Die 19 anwesenden Mitglieder nutzten die Möglichkeit in entspannter Atmosphäre und je nach Wunsch die Disziplinen "Skeet, Trap, Jagdpacour, 100m Langwaffe" zu schießen. Zudem war es möglich den Übungsnachweis zu erhalten.

Am:

Am 08.07.2022 fand die Jahreshauptversammlung im Saale Huesmann in Freckenhorst statt.
Neben der hervorragenden musikalischen Begleitung durch das Jagdhornbläserkorps des Hegerings, gab es zudem einen äußerst interessanten Gastvortrags von Guido Erben. Dieser trug seine Erfahrungen und Analysen als professioneller Schweißhundeführer vor.

Programm:

  1. Willkommen
  2. Gedenken an die Verstorbenen
  3. Bericht über die Aktivitäten des Hegerings
  4. Bericht aus der Kreisjägerschaft
  5. Bericht des Schatzmeisters
  6. Bericht des Kassenprüfers
  7. Entlastung des Vorstandes
  8. Wahlen zum Vorstand
  9. Ehrungen
  10. Gastvortrag "Professionelle Nachsuchen"
  11. Verschiedenes

Am:

Am Donnerstagabend fand im Hause Moritz Nüßing ein Anschuss-Seminar mit einem Theorie- und Praxisteil im Revier satt. Der Abend stand unter dem Motto: „Jeder Jäger kann und wird einmal einen schlechten Schuss antragen, aber er sollte stets dafür Sorge tragen, dass das Wild ohne Qualen verendet.“

Moritz Nüßing

Nach dem theoretischen Teil, der sich aus den Themenbereichen wie Verhalten nach dem Schuss, Anschussuntersuchungen und dem Einleiten der Nachsuche zusammensetzte, wurden Praxisbeispiele vorerst anhand von Bildmaterialien auf der Leinwand erörtert.

Hendrik Tovar
Nach diesem gesprächigen theoretischen Teil wurde im örtlichen Revier der Praxisteil mithilfe von künstlichen Anschüssen, wie Lungenschweiß, Schnitthaar oder Knochensplitter simuliert.

Viele Dank an Moritz Nüßing und Hendrik Tovar für die hervorragende Organisation!

Newsletter

Termine

< Dezember 2022  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
if (!localStorage.getItem('COOKIEBAR_ANALYTICS')) { }